Musik (machen) lernen

 

Musik ist eine Sprache.


Sie ist eine Möglichkeit unsere Emotionen zum Ausdruck zu bringen.
Am besten lernen wir Menschen mit Freude und meistens ist das auch die erste Motivation, weshalb man ein Instrument erlernen möchte:

 

Schöne Momente selbst erleben

Schöne Momente selbst kreieren.

 

In meinem Unterricht geht es in aller erster Linie darum, um zu sich zu kommen, um bei sich zu bleiben.

Wir werden gemeinsam schöne Momente erleben, gemeinsam nach Defiziten suchen und diese gemeinsam bearbeiten.

 

Wir lernen „Dürfen“.


Fehler machen – und damit umzugehen.

Selber Melodien spielen – und sie zu genießen.

Die eigenen Melodien sind in uns. Wir werden sie suchen und finden.
Wir lernen sie zu spielen und mit ihnen Neue zu finden.


Musik machen kann jeder – ob mit Noten oder ohne.

 

Interesse? – Schreibt mich an!

 

Ich biete Einzelunterricht, Gruppenunterricht sowie Workshops für Bands und Ensemble für Musiklernen und Musikunterricht an.

Ebenfalls helfe ich gern bei der Studienvorbereitung.

 

Unterricht in Dresden und Umgebung:

 

Ihr spielt noch kein Instrument und wollt es lernen - kein Problem.

Ihr spielt schon ein Instrument und wollt einfach mal neuen Input bekommen - auch kein Problem.

 

Der normale Unterricht dauert 45 Minuten für SchülerInnen ab 12 Jahren. Bestenfalls treffen wir uns jede Woche.

Ich biete auch Stundenpakete, kürzere oder längere Einheiten an. 

Wir können uns wöchentliche oder 14tägige Termine vereinbaren und so das Wunschpaket zusammenschnüren.

Der Preis richtet sich nach euren Wünschen.

 

Stellt einfach Fragen, wenn es welche gibt! Schreibt und sprecht mich einfach gerne an.

 

Ähnlich den umliegenden Musikschulen wären die Unterrichtseinheiten somit übers Jahr gut verteilt

und ergeben 34 UEs bei einem wöchentlichen und 17 UEs bei einem 14 tägigen Unterricht.

Der große Vorteil:

Verwaltung und Bezahlung laufen direkt über mich. Es sind keine weitere Personen integriert. 

1 zu 1 im Unterricht, 1 zu 1 in der Bezahlung, 1 zu 1 bei Fragen, Problemen und Anregungen.

 

Nicht in Dresden ansässig und dennoch interessiert? - Gerne können wir auch über Skype/Zoom/etc. Unterricht machen.

 

fair - transparent - direkt

 

Noch etwas über mich:

Seit 2008 unterrichte ich Saxophon und Klarinette in allen Altersgruppen im Eins-Zu-Eins- und im Gruppenunterricht.

Ich unterrichte privat und als Musiklehrer der Sportoberschule Dresden.

Seit 2009 leitete ich vereinzelt BigBands und deren verschiedene Sätze. Zum Beispiel die Dresden BigBand und der Big Band des St. Benno Gymnasiums Dresden. Bisher habe ich auch en verschiedenen Musikschulen gearbeitet:

u.a. am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden, Musikschule Landkreis Mießen-Radebeul...

 

Ich engagiere mich für eine faire Behandlung von Kunstschaffenden, Lehrkräften und Menschen im Allgemeinen,

siehe auch: www.musiklehrer-dresden.de

 

Und ich gebe gerne Workshops für Verbände, Firmen und alle anderen Interessierten.
Holzbläserworkshop

 

Hier gehts zu meiner Diplomarbeit:
Inneres Hören

 

Kurz zusammengefasst:

Inneres Hören ist das kognitive Wahrnehmen von Klängen, Tönen, Geräuschen und ganzen Melodien, Rhythmen und Songs.

Oft wird Audiation als Synonym dafür genutzt.

Audiation macht hingegen Gebrauch von innerem hören und hat eine weitere Definitionsspanne.

Inneres Hören ist eine Fähigkeit, die man lernen und ausbauen kann. Sie ähnelt der Imagination - bloß eben als akustische Vorstellungskraft.

Ob angeregt, geleitet oder geführt:   Musik lernen ist wie eine Wanderung durch einen unbekannten Wald.  Man weiß von besonderen Orten, die man gern besuchen möchte.   Auch alleine findet man sie - dann meist über Umwege.  Eine geführte Wanderung bringt einen schneller ans Ziel, zeigt Gefahren vorher auf und hilft bei überraschenden Anstrengungen.   Ich helfe gern - um das Betreten dieses Waldes so angenehm wie möglich zu gestalten - angepasst an die Wünsche, ob geführt, geleitet oder inseriert.
Ob angeregt, geleitet oder geführt: Musik lernen ist wie eine Wanderung durch einen unbekannten Wald. Man weiß von besonderen Orten, die man gern besuchen möchte.  Auch alleine findet man sie - dann meist über Umwege. Eine geführte Wanderung bringt einen schneller ans Ziel, zeigt Gefahren vorher auf und hilft bei überraschenden Anstrengungen. Ich helfe gern - um das Betreten dieses Waldes so angenehm wie möglich zu gestalten - angepasst an die Wünsche, ob geführt, geleitet oder inseriert.